?Macht:Los! (machtlos)

?Macht:Los! (machtlos)

Politikreformen

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Kuckuck servus hallo guten Morgen Mahlzeit und gute Nacht hier ist machtlos der kleine Podcast zur aleatorischen Demokratie.

00:00:11: Die meiner Meinung nach übrigens nicht schwieriger auszusprechen ist als die parlamentarisch repräsentative.

00:00:17: Aleatorische bedeutet auf Zufall beruhen vom lateinischen Wort alia der Würfel bekannt vom Sprichwort alea iacta est.

00:00:25: Der Würfel ist geworfen oder auf Deutsch bekannter als die Würfel sind gefallen in einer Aleatorische nimra die werden normalerweise natürlich nicht die Entscheidungen ausgewürfelt.

00:00:36: Wo das in bestimmten Situationen auch möglich und sinnvoll ist sondern es werden vor allem die Volksvertreter per Zufall bestimmt und nicht wie heute üblich gewählt.

00:00:45: Nachdem Parteien die Kandidaten bestimmt haben das ganze funktioniert wenn die Zufall rekrutierte Gruppe groß genug ist dass sie möglichst gut.

00:00:53: Die Vielfalt der Grundgesamtheit widerspiegelt aus der sie stammt also etwa allen Wahlberechtigten wenn man ein paar hundert Leute aus los.

00:01:02: Dann sind da alle politischen Ansichten vertreten alle möglichen Lebenserfahrungen die es in der Gesellschaft gibt und wenn alle ausgelosten auch ihr Amt antreten müssen dann fehlen selbst die Nichtwähler nicht mehr in dieser Gruppe.

00:01:14: Zwei wesentliche Bedingungen müssen aleatorisch bestimmte Entscheidung screamin erfüllen zum einen dürfen sie nur für sehr kurze Zeit im Amt sein weil ihre Mitglieder sonst auch zu Berufspolitiker würden.

00:01:25: Aldi Nachteilen die wir eben aus jedem Parlament dieser Welt kennen.

00:01:29: Und zum anderen braucht es andere Verfahren zur Beratung und Entscheidungsfindung als sie heute eingesetzt werden damit jeder zu Wort kommt ist keine Fenster reden gibt man seine Meinung ändern kann und so weiter.

00:01:40: Ausführlich beschrieben habe ich das alles in einem Buch in Kurzform gibt es dazu aber auch einiges auf der Website Aleatorische Demokratie. De.

00:01:49: Eine lebhafte Diskussion zum Konzept der Aleatorische nimra die hatte ich vor einiger Zeit mit dem grünen Politiker Peter Heilrath in München dies in der heutigen Ausgabe zu hören gibt

00:01:59: Mitarbeit der Soziologe Robert Jende den ich in der letzten Folge schon vorgestellt habe.

00:02:08: Wie ist der Zufall so will ins uns kaum dass wir hier über Reform der Politik und der Demokratie diskutieren ist ins ein leibhaftiger Politiker über den Weg gelaufen den wir sofort mit,

00:02:19: Hey in unserer kleinen Hoffenheim Studio hier gezogen haben bei uns ist nämlich jetzt Peter Heilrath,

00:02:25: der ist Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Außenpolitik der Grünen in Bayern und er hat 2017 für den Bundestag kandidiert und wird möglicherweise auch.

00:02:33: Bei der nächsten Bundestagswahl wann immer sie stattfinden wird

00:02:37: wieder kandidieren meine Partei mich läuft ja immer so eine Frage da wir waren schon wunderbar diskutieren gerade und es geht nämlich darum dass er gesagt hat,

00:02:52: ja das ein oder andere Problem gibt ja durchaus auch in den Parteien und in dieser parlamentarischen Demokratie so wie wir es kennen und dann haben wir immer gesagt jetzt müssen wir noch mal.

00:03:00: Break machen wir nehmen das jetzt einfach auf ist es wurde sehr spannend und genau davon aus ist wann also.

00:03:07: Die Probleme des Politikers ist einfach dass ich das natürlich bewusst ist offensichtlich die parlamentarische Demokratie.

00:03:17: Diverse Krankheiten hatte und dazu gehört zum einen.

00:03:20: Mal dieses die Schwierigkeit überlegte Zyprioten hin auszudenken es was wird speziell auch.

00:03:28: Bei der Klimapolitik ganz unmittelbar merken dass das in das richtig.

00:03:32: Suche jetzt noch wo wo Entscheidungen so dringend anstehende ist ganz ganz schwierig fällt über 4 Jahre hinaus zu denken.

00:03:40: Und zum anderen merkt man sich jetzt auch aktuelles Beispiel auch an dem an der Wahlrechtsreform finde ich.

00:03:47: Wie wie schwer ist eine Parlament Entscheidungen zu fällen die dann auch.

00:03:53: Selber auf die berufliche Existenz einzelner Bundestagsabgeordnete betrifft genau für diesen Fall hat der Hubertus Buchstein die Lotterie das lose vorgeschlagen also der wollte ja nicht gleich den ganzen Bundestag oder einen Landtag durch Loßburg ersetzen sondern vorgeschlagen dass man

00:04:10: eine los kann man bildet genau für die fragen wo die Politiker massiv selbst betroffen sind also wenn es eben um Wahlrecht geht wenn es um die de Diäten meinetwegen geht.

00:04:21: Ist sowas irgendwie in der Politik ansatzweise diskutierbar dass man macht beschneiden würde

00:04:26: habe ich find die Diskussion darüber erstmal extrem legitim und auch wichtig weil wir Probleme haben über lösen wollen also deswegen darf ich das nicht wegducken und sagen nee hier scheiterten parlamentarische Demokratie das haben den Hund Gesetze oder war noch nicht dran rütteln da muss schon drüber reden wollen aber ich,

00:04:43: muss zugeben dass ich jetzt das meiner Sicht.

00:04:47: In diesem Losverfahren nicht wirklich den den den den Stein der Weisen sehe also zum einen weil ich.

00:04:55: Weil ich einmal das ist die Argumente für dich auch jetzt offen ist Mission Feld glaube dass es notwendig ist.

00:05:04: Politik eine gewisse Zeit dann Einarbeitung in Themen zu ermöglichen um um das will ich dann auch.

00:05:12: Sachlich kundige Politik zu machen das ist halt.

00:05:16: Also im Endeffekt Demenz Umfeld eigentlich immer dass man mindestens eine zweite Legislaturperiode braucht überhaupt so richtig in den Themen drin zu sein.

00:05:25: Und und aktiven und wirkungsvoll den Prozessen mitzuwirken und zum anderen das ist eigentlich das Wichtigste kann ich mir nicht so richtig vorstellen,

00:05:35: das Losverfahren tatsächlich an diesen Prozessen die dann am Ende so ein so ein Parlament bestimmt so war es nicht viel ändert.

00:05:44: Weil ich davon ausgehe dass du Losverfahren ja im Endeffekt zu ähnlichen Mehrheitsverhältnisse.

00:05:51: Internat des Parlaments führt wird ein Wal führen würde also ich werde auch da,

00:05:56: die die zehn bis 20% Anna nationalistisch orientierten Bürgern dann haben.

00:06:05: Ich werde auch dann die zehn bis 20% vielleicht eher umweltpolitische orientierten Bürger haben also.

00:06:12: Ändert sich da nicht so wirklich viel und ich glaube ihm das im weiteren Prozess auch innerhalb eines solchen gelösten Parlaments,

00:06:19: dann auch Prozesse stattfinden wie wir sie heute eben auch zwischen den Parteien kennen dass ich glaube auch da werden sich Interessengruppen bilden die dann glauben als Gruppen was ja auch logisch ist in so einem sind so ein Parlament egal wie es entstanden ist.

00:06:31: Sicherheitsgruppe besser durchsetzen zu können mit ihren mit denen mit ihren Zielen als wenn sie einzeln unterwegs also über die Art Vision los.

00:06:40: Parlament aussehende können wir vielleicht gleich noch mal aus versprechen mich würde jetzt im Moment noch mal die Problemdiagnose interessieren also wir haben doch.

00:06:48: Permanent oder Wärme oft Entscheidungen die so oder so nicht mehrheitsfähig in der Bevölkerung wären das heißt die eigentlich undemokratisch sind ich nehme als ein Beispiel die das Verbot der professionellen Sterbehilfe.

00:07:00: Bundestag sich einig war zwar Fraktionszwang aufgehoben aber das ändert ja nichts anders da eben eine bestimmte.

00:07:07: Was ist Anger gerne selber immer klasse oder Elite beisammen sitzt die anders entscheidet als die Bevölkerung Bevölkerung war mehrheitlich dafür dass wir professionelle Sterbehilfe brauchen die Leute wollen über ihren total ver selber entscheiden können

00:07:21: und die Politik hat einfach gesagt nein das ist ein massiver Eingriff in das

00:07:25: weißt du noch persönlicher geht's ja kaum noch leben und andere Geschichte wäre das ist ja wahrscheinlich auch schon bis zum Abwinken erzählt worden,

00:07:33: im Wahlkampf hatte die CDU damals gesagt es gibt mit uns keine Mehrwertsteuererhöhung.

00:07:41: Die SPD hat gesagt wir brauchen eine Moderator Mehrwertsteuererhöhung auf 18% dann kam CDU und SPD als große Koalition zusammen und wir bekamen

00:07:50: arithmetisch Kunst 19% Mehrwertsteuer Erhöhung wenn du dich stetig außer Frage.

00:08:04: Das findet Licht indem in dem parlamentarischen System so quasi ein Filter haben oder quasi in deine Schaltung war sie wohl was.

00:08:12: Rufe quasi nicht eins zu eins umgesetzt wird was was was der Bürger vielleicht tatsächlich in der direkten Abstimmung will.

00:08:20: Das ist aber natürlich letztlich auch so gewollt also das ist kein kein kein kein Systembruch sondern dass es nötig ist ein Prinzip Absicht sondern ich versuche natürlich versucht natürlich jetzt,

00:08:33: Tissot T-Touch arrogant man sich im Endeffekt.

00:08:36: Den den den möglicherweise allzu leicht und schnell beeinflussbaren Bürger vor vor radikalen Entscheidung zu schützen und sicher.

00:08:46: Destiny 2 mir natürlich auch Momente ein wo ich wo ich selber natürlich ist das meiner für diesen Position.

00:08:52: Auch laut schreien würde ja guck doch mal hier im Parlament ihr müsst doch endlich mal auf die Bürger hören das tun wir natürlich z.b. Bescheides for future.

00:08:59: Wir auch sagen ihr müsst doch endlich mal sehen was für eine was für eine große Bürgerbewegung.

00:09:05: Ja dahinter steht und das müsste doch eigentlich auch die Entscheidung im Parlament beeinflussen aber wir würden natürlich auch andere Situationen einfallen

00:09:12: jetzt wo ich wo ich wo ich über mir Erde Angst Schweiß ausbrechen würde wenn wenn wenn wenn die für die parlamentäre wenn die Bundespräsident Stimmen hat Entscheidung zu direkt stattfinden aber mit welcher demokratischen Legitimation,

00:09:25: kann man sagen ich stehe über dem Wald ich weiß es besser oder ich entscheide es halt einfach doch königlich.

00:09:31: Also Demokratie ist ja dann an der Form der Stände spielt von Beginn das alles zur Genüge wenn er keine Strafe aber ich frage mich.

00:09:39: Mit welcher berechtigte sind davon dass ich gar nicht glaube dafür würde es gar keine mehr geben niemals aber selbst wenn es die mit welcher Berechtigung.

00:09:47: Es stellt sich Politiker in die Gewalt sind die also nicht behaupten können ich bin hier kraftmann Abstimmung meine satis Geschlechtsreife meiner Familie sondern ich bin gewählt worden von euch.

00:09:57: Mit welchem Recht stehen sich nur sagen dann aber ich entscheide anders als ihr sollt jetzt Scheidung Boris gegen euch außer dass wir sagen im Grundgesetz steht du bist halt ein verpflichtendes frei aber demokratisch was ist die Legitimation dafür wenn die Mehrheit etwas so will zu sagen.

00:10:09: Könnt ihr wollen aber finde ich nicht gut finde ich populistisch wie finde ich doof oder dann ist ja immer die Angst dann schafft ihr die Steuern ab oder sonstwie wie legitimiert man das vor sich selber.

00:10:20: Wie viel sind 5 in die Vegetation jetzt nicht so schwierig weil ich weil ich ihm das Gefühl habe dass das wenn ich wenn ich von der repräsentativen Demokratie redet dann dann ist ja keine Mogelpackung sondern quasi ist das was ich auf den,

00:10:33: die Bürger ganz offen sage 44 du willst mich aber du musst damit leben.

00:10:38: Dass ich dann im Endeffekt mich tatsächlich nur meinem Gewissen nicht ich fühle also das ist das ist ja das sagt Meyer auftaucht entweder die Bürger der Walter keine Chance zu ändern.

00:10:53: Der Bürger mit die Bürger wollen schon lange den Volksentscheid auf Bundesebene als Bayern müsstest du eigentlich sagen will ich auch weil in Bayern die Seite sehr aktiv was direkte Demokratie angehabt sehr viele kommunale Entscheidung sich auf kommunaler Ebene auch gebe ich zu Bett besser als ich

00:11:07: persönlich auf bundesliga

00:11:17: und die Politik sagt einfach wir geben euch nicht also wir nehmen euch das Recht ist halt ein TZS geben falsch.

00:11:22: Beginn sitzen wir verweigern euch etwas wir nehmen euch ein Selbstbestimmungsrecht nachher sagen das ist halt so und jetzt mal ganz theoretisch ja sagen dürfte dann dann ist es ja so dass das im Prinzip der Bürger schon was dran ändern könnte er könnte ja eine Partei wählen.

00:11:37: Erin nimmt die die Mehrheit im Bundestag erringt fertig mit entsprechenden was ist glaube ich.

00:11:44: Entsprechend wenn der Putz wenn die so richtig in eine Garantie gemacht,

00:11:53: die Partei darf kandidieren kann sein wir werden in Volksentscheid einführen und kam das gewählte sachliche pustekuchen bin doch nicht blöd dass ich euch entscheiden lasse wo ich doch gerade an der Macht sitze.

00:12:01: Also der Redewendung Reform geht man davon braucht man die Revolution oder etwas ich sage immer wieder,

00:12:11: wunderbare Text von Kurt Tucholsky die Beamten Pest über die Drangsal der Bürokratie der sagt er so schön weil dass uns alles erdrückt oder soll das hat uns der liebe Gott,

00:12:23: das reinigende Gewitter der Revolution gegeben hin konnte der man ja nicht ahnen dass die Revolution einfach ausbleibt ja ab 49.

00:12:31: Ausbleibt so.

00:12:34: Ein ein Gedanke noch würde ganz Wichtiges zu dir zu diesem Thema finde ich voll dann wird bisher immer nur Wahlen gesprochen ja und ich bin schon der Meinung,

00:12:44: dass man bei wenn man Demokratie Denken auf Demokratie beurteilst gerade gerade hier in Deutschland,

00:12:50: wie geht's dir nicht nur um Wahlen sondern gibt auch um das was in den Parteien stattfindet und auch weil jetzt nicht nur das Grundgesetz des so definiert als.

00:12:59: Als diese quasi Katalysatoren des des Meinungsbildungsprozess ist sonderbar auch praktisch zu passiert und deswegen.

00:13:09: Gefällt mir dann der Vorwurf auch nicht so ganz das ist eine rein das ist nett intransitive Demokratie ist wo wo der wo der Bürger im Prinzip komplett damit leben muss was was seine seine gewählten Abgeordneten tun.

00:13:22: Sondern der Bürger hat ja zumindest in der Theorie und in großen Teil auch in der Praxis,

00:13:28: die Möglichkeit über die Parteien entsprechend Einfluss auch mit auf Prozesse für zunehmen und das und das passiert ja auch also gleichseitig der Erpressung weil du sagst entweder spielst du bei uns mit du engagierst dich hier du machst diese Partei Mühle oder wir bestimmen halt über dich.

00:13:42: Und wenn du mitspielt hast noch lange keine Garantie dass wir auf dich hören weil du es kann auch gut sein dass du dich ausgrenzen oder das fertig

00:13:49: zum Schriftführer machen eben jeder Art von von von Machtverteilung Theaterstück,

00:14:04: das gibt es für dich auch in den großen Parlament sehen das ist das Plan das sind einige.

00:14:10: In die Schriftführer Ecke abgedrängt werden also das ist das glaube ich ich glaube man kann fast.

00:14:16: Menschliche Sozialisation nicht nicht abschaffen.

00:14:21: Die Zimmer kann nur versuchen Sie sie in einer bestimmten Art zu kanalisieren und und in die Richtung zu lenken die am Ende dazu führen dass zumindest möglichst viele an an solchen Gesprächen teilhaben,

00:14:35: das mein mein mein meine kapierst du dich rechts dass dass das Mandant ich ja Zimmer hat nicht so endlos viel Auswahl wenn man sich verteidigt engagieren will und man kann ich machen Portal Grün-Weiß der super Erfolg

00:14:48: kauft kaum dass eine Partei das Mannschaft schimpfen alle ja ansonsten hat er keine Partei hier geschafft ist ungefähr so schlau bin ich das.

00:14:56: Hast du hast ja schon zu gemerkt dass ich einen Hang zu polieren konzertieren.

00:15:02: Es wird ja deswegen auch immer gerne so schlimm kannst als Direktkandidat kandidieren das hat aber noch nie einer geschafft also außer Anfang der Bundesrepublik gewohnt FDP noch in Gründung war und so da gibt es was ansonsten hat es noch nie einer geschafft das ist völlig utopisch,

00:15:15: also da kann man sagen ja eher theoretischer zu das Recht und selbst wenn es der eine schaffen würde,

00:15:19: dann sitzt der Fraktionslose alleine im Bundestag rum darf ankam Ausschluss teilnehmen es darf gar nichts glaube ich anderthalb hast keine Rechte dann krieg keine Redezeit und nun weiter weil die anderen sagen hier

00:15:30: ganz so also weiß z.b. dann auch wenn ich ein ich bin nicht wie die in den Werdegang der Partei anschaue dir auch.

00:15:39: Quasi aus dem aus dem Nichts heraus ist doch geschafft haben zumindest Leute im Parlament dazu schicken ne,

00:15:43: ich habe im Parlament eh also vielleicht im ganz kleinen Europa einfach nur immer sonst hätte.

00:15:53: Aufnehmen sogar zwei und da ist ja das stimmt natürlich auch alleine macht es wenig Spaß das merkt man bisschen an der Arbeit von Sonneborn.

00:16:03: Aber da kann man sich ja dann tatsächlich auch Fraktionen anschließen und verliert da noch nicht komplett seine Unabhängigkeit also.

00:16:11: Das Gesetz der II Abgeordnete des Name gar nicht verwendet find ich bei der grünen Fraktion ist.

00:16:19: Er lässt ihn trotzdem noch seine eigene Sachen machen und Nico semsrott,

00:16:26: großartiger.

00:16:31: Kann man auch über Demokratie nachdenken ob man Promi sein muss um die Politik zu kommen und so hat alles weg 45 bei den beiden Seiten gehabt dass sie das wirklich auch Rauch

00:16:41: pa Profis waren sind beide aber das sind auch das sind wieder offen wie das finde ich Faktoren

00:16:50: die auch auch auf dem

00:16:53: weil sie die menschlich sind und die dann in der Sozialisation auch in anderen Wahlverfahren in Prozessen eine Rolle spielen würden also ich bei Demokratiedefizit oder bei der Problemanalyse,

00:17:05: du sagst es ist für dich nicht so schwer weil du sagst ja ganz offen du willst mich aber jetzt nicht vertrete halt dann mein Gewissen dass ich bin immer Gewissen verpflichtet

00:17:13: na ja aber gleichzeitig wird halt immer das Grundgesetz wie so ein heiliger Gral vor uns her getragen wo mehr kann sein muss es auch noch gesetzt das halt mit Zweidrittelmehrheit geändert werden kann das auch auf sehr kleiner Bach zustande gekommen ist unten wo man die Chance ausgelassen hat,

00:17:26: diese oder diesen altensaal Balder von wegen ner hat sich das deutsche Volk gegeben,

00:17:32: in die Realität umzusetzen Zuge der Wiedervereinigung ich meinte die lange ist auch alt aber man muss halt leider sagen es ist halt so die Chance hätte es gegeben in irgendeiner Form wenigsten Konsultationsprozess zu machen oder so man hat es gelassen.

00:17:43: Was natürlich auch mit da kann der Robert vielleicht hast du mit verantwortlich sein dürfte für bestimmte Verstimmungen im im Osten der Republik ja weil sie sagen wir hatten keinen ja quasi alles so gelaufen.

00:17:58: Also das heißt meine Frage ist halt einfach wie kann ich auf legitim Umwege etwas verändern,

00:18:04: ich kann die größte März etwas organisieren das bringt nichts ich bleibe in der Bittsteller Rolle ich kann eine Petition schreiben ich kann natürlich darf ich mich an Abgeordnete werden ich kann nämlich an die Ausschüsse werden oder sowas aber letztendlich auch wieder nur Lobbyarbeit dann ist also ja und auch.

00:18:17: Ist intransparent möglicherweise wie kann ich es machen dass er Bürgerrat Demokratie hat ist gerade gehört der hat der Bestand immer auf 160 Ausfluss und die haben so deutlich wie es noch keine Umfrage ergeben hat gesagt wir wollen,

00:18:30: den Volksentscheid auf Bundesebene und wir wollen ihn vorgeschaltet haben Beratungs,

00:18:34: Element wieso einen ausgelösten Bürgerrat aus kann auch was anderes sein die haben sich darauf nicht fest so das weißt Du sagen weil wir das ja nur geradeaus selber erlebt haben ja vier Tage Dank beraten über so ein paar Fragen,

00:18:45: das ist sehr intensiv

00:18:46: so intensiv bereit Nidda ganze Bundestag so intensiv bereit vielleicht ein Ausschuss oder der Ausschussvorsitzende mit noch drei Leuten zu einem Fachteam aber nie der gesamte Ausschuss LED angesagt das Parlament über eine Einrichtung der Bundestag im hinausschießen arbeitet.

00:19:01: Natürlich ich sage deswegen nur diese Bürger haben jetzt aber sich sehr intensiv damit beschäftigt so dass meine Ansicht nach ihr Votum nicht ganz einfach von der Hand zu weisen ist das man anfassen kann ihr habt hat.

00:19:11: Immer noch zu wenig Ahnung dann wenn das so wäre dann musst mir ja irgendwann fragen wollen wir dann überhaupt noch Parlamente oder soll man nicht direkt die Expert machen so,

00:19:19: ich gehe davon aus das natürlich noch deswegen noch lange nicht jetzt der Volksentscheid auf Bundesebene kommen wird mit irgendetwas vorgeschaltet weil da gab es schon 1000 Versuche und sind alle gescheitert.

00:19:29: Noch mal die Frage wie kann man sagen die diese Burger waren und wirklich informiert die hat sich Pro und Contra angehört und und und und sie haben miteinander diskutiert und sie haben das gefordert.

00:19:40: Irgendwie also 158 zu 2 Stimmen.

00:19:43: Öffentlich sein kannst du diesen Fall nicht beurteilen weil ich will nicht weil ich die die die Prozesse nicht kenne und die die entscheiden wie Scheidungen die da getroffen worden sind oder die.

00:19:52: Die Göttin diskutiert worden sind ich habe trotzdem würde dich für mich in dem Moment immer noch die Frage stellen wie wie.

00:20:00: Kristallisiert dann eine Bewertung heraus ob diese Entscheidung direkt offen ist richtig so gut ist dass ich brauche immer irgendwie.

00:20:07: Irgendeiner eine einen feinen fand in Verfahren bei dem ich bewerte.

00:20:13: Opa fahren gut oder schlecht sind bisher systeam.biz ehrlich so ein Abstimmungsverfahren geht umrechnen so und gut an

00:20:19: na also das hatten wir tatsächlich Wunder kurz besprochen ist in der Demokratie erstmal nur darum geht wie wir leben wollen und ob das gut und richtig ist also das kann niemand irgendjemand abnehmen Eddie

00:20:30: finde ich wichtige Frage ist doch oder oder was würdest du eigentlich dazu sagen.

00:20:34: Ähm solche Losverfahren oder überhaupt nicht viel radikalere Vergrößerung von

00:20:41: politischer Partizipation die in Teilen auch um die zugestehen würdest politisiert doch im Prinzip alle

00:20:47: irgendwie also das heißt wir stellen uns im Alltag die Frage im Kindergarten wenn man irgendwie das Kind hinbringen mit den anderen Eltern oder auf

00:20:56: auf dem Rentner tanzt und so weiter also das wenn wenn ich gewählt werden würde oder wenn ich tatsächlich darüber bestimmen könnte,

00:21:06: wieder Kollektiv Zusammenleben also ne breitere kollektive Selbstbestimmung erreichen können.

00:21:13: Dann dann sind wir doch alle im Boot und dann wird auch automatisch die Qualität eigentlich der Entscheidung besser als wenn man das im delegiert und sagt ok da gibt's dann ein paar Leute die

00:21:22: ähm aus gewissen Gründen und auch aus gewissen Milieus kommen und so weiter juristisch wahrscheinlich

00:21:28: häufigst bewandert sind manche sind auch Lehrer und so weiter aber die gehören natürlich immer schon im relativ und Schichten an und die sollen dann noch einmal das Beste für alle war aber warum wissen die denn besser was für alle das Beste ist als,

00:21:41: wenn man es einfach per Zufall

00:21:44: macht aber es wird doch auch wenn ich wenn ich der Zufall mache Streit über für die richtige Lösung geben also ich werde doch nie wenn ich mehrere Menschen zusammen habe

00:21:54: zu bestimmten Thema automatischen Einigkeit haben wohin der richtige Weg geht so nicht weiter immer immer ringen müssen um den richtigen Weg

00:22:04: dass das ja eigentlich darum geht's ja eigentlich um dieses dieses für dieses Ringen ein ein ein Verfahren zu finden das am Ende zu einem möglichst guten Ergebnis führt

00:22:13: genau also da gibt's ja mittlerweile auch schon also ich glaube also es gibt schon sehr sehr viele Verfahren die hier die da besser sind,

00:22:21: Dissens irgendwie anders zu kanalisieren z.b. konsensieren also man geht nicht davon aus dass irgendwie die Mehrheit dafür ist und dann muss man das gegen den Widerstand der mit der Minderheit und wie durchsetzen sondern ähm man.

00:22:34: Geht es eigentlich rum und gibt von vornherein aus okay wo sind der Widerstand am geringsten also man sagt es gar nicht.

00:22:40: Ähm ja und das ist aber das was die wollen und die anderen sind das total dagegen niemand man nimmt alles stimmt schon auf und,

00:22:46: er fragt sich dann okay wo gibt's den geringsten Widerstand und dann sagen aber auch die Leute die dann leichten Widerstand gehen na gut dann dann machen wir das eben

00:22:54: also es gibt auch schon an sich erfahren die da irgendwie anders sind als sie über lustige Weise nach einer sehr sehr emotionalen das sind dann sehr emotional Entscheidungsprozess und einigen wenigen orientiert.

00:23:06: Also,

00:23:09: meistens wird es sogar technisch gelöst weil das sehr sehr hohe Zahl an Personen erfasst wo man einfach nur Punkte vergibt mehr oder weniger,

00:23:18: wo wo der Widerstand am geringsten ist der Gag ist doch das ist dass du bei diesem konsensieren bei diesem Verfahren eben die größte Zufriedenheit der hast noch genau der Klassiker ist irgendwie fünf Leute zum Freunde sitzen zusammen und sagen wo gehen wir hin essen,

00:23:30: zwei wollen zum Italiener einer zum Chinesen einer zum Asiaten und einer will griechisch essen wenn ich mich jetzt nicht verzählt habe ihn bei fünf wir stimmen ab also gehen wir zu dem bo2 hinwollen.

00:23:41: Wie in schlechte Möglichkeit val3 wollen es nicht aber diesmal haben die Mehrheit.

00:23:44: Konzentriere ich das ganze dann gucke ich was sie die widerstandspunkte also beim Italiener will ich auf dem gar keinen Fall hin ja

00:23:52: das setze ich allen all meine Kraft dagegen und plötzlich einig man oder man stellt dann fest wenn du jetzt fragen würdest was ist denn eine zweite Priorität kennt mir ja das ist halt diese Wahlvorschläge gibt es ja.

00:24:01: Das spätzlefest.

00:24:02: Platz 2 sagen alle den Chinesen wie einfach ist das dann ja dann sind alle zufrieden ich empfehle an der Stelle immer wieder ich muss es sagen von Florian Felix Weyh das Buch die letzte Wahl.

00:24:14: Da geht es nur darum welche Wahl Reformen nötig wären oder Mörder denkt man hier und er hat das ja in in so einer etwas witzige Geschichte gepackt das eben,

00:24:24: der jemand an der Demokratie leidet und dann mal zum Psychotherapeuten oder was geht,

00:24:29: und jedes mal schlechter Therapeut dann Ebene neue Behandlungsmethoden vor eine neuere Formen die wir dann durch Disco.

00:24:35: Das fand ich deswegen so erhellend weil ich gedacht habe guck mal alleine zum Thema wählen abstimmen gibt es so viele Ideen wie man es besser machen könnte da komme ich wieder dazu.

00:24:46: In der Bundesrepublik Deutschland hat sich nichts verändert also doch immer das mal panaschieren und kumulieren auf kommunaler Ebene dazu bekommt das schon aber im großen Ganzen hat sich nichts geändert und es gibt so viele gute Ideen wie man einfach dafür sorgen könnte das.

00:24:58: Die Entscheidung das was Leute wollen sich besser durchsetzen und nicht ständig hinten runter geht.

00:25:05: Dürftest du jetzt passiert gerade zum Scheidungsprozess beschrieben habt das ist ja im Prinzip lässt sich eine Verhandlungsstrategien fast das ist ja schon an Spieltheorie also.

00:25:15: Das nicht falsch aber ich glaube das ist dass dass dass dass Prozente sind.

00:25:19: Die dann tatsächlich im im Ringen und Meinungen auch in der Form so wie beschrieben in Parlamenten Stadt Velbert da findet man ja dann Konsens auf nerf.com sein dass er bestimmt was anderes.

00:25:32: Konsens ist man muss ich dem dann fügen wir muss ich dem unterordnen Mann ist eigentlich der Gegend und konsent ist Nyda habe ich eigentlich nichts dagegen da mache ich mit.

00:25:42: Und das ist was ganz anderes also warum Leute heute unzufrieden sind überall mit den Demokratien und so weiter weil die einfach.

00:25:49: Was dagegen haben was getan würden und die sind sozusagen nicht einbezogen mit ihren eigenen Widerständen und so weiter.

00:25:57: Gar nicht mittragen zu wollen ich glaube Menschen wollen nicht irgendwie im Krieg Menschen wollen nicht schlechte Nahrungsmittel durch Industrie erzeugt bekommen mit,

00:26:06: Mit dem Haufen Pharmaindustrie allen Produkten die dann in in den Tieren drin sind unsere die Menschen wollen das alles nicht was durch ein politisches System

00:26:16: die ganze Zeit hab protegiert würden unter die Frage also wie kann es sein dass Menschen irgendwie ganz woanders sind und,

00:26:25: ganz anders leben wollen aber kein System haben was eigentlich ihren Bedürfnissen entsprechen kann er war dass das Problem ich verstehe das Problem aber das da ist da sind auch ein bisschen der gibt auch ein bisschen ich sag mal ne Bigotterie.

00:26:40: In in der in der,

00:26:43: ist der breiten Meinung der Bevölkerung zu bestimmten Thesen also wenn ich z.b. wenn ich zum Beispiel Umfragen anschaue wo wohnt jetzt.

00:26:52: Die Klimakrise z.b. ja wo wird jetzt endlich eine große Mehrheit fertig sagt ihn ist es wichtiger die Klimakrise zu lösen.

00:27:02: Als am Wirtschaftswachstum weiterzuarbeiten ganz ganz klare Orientierung.

00:27:08: Wenn ich jetzt aber dann konkrete Nachfrage bist du denn auch bereits 4 höheren Benzinpreis.

00:27:16: Aufzunehmen für bestimmte Sachen zack Kids plötzlich in die andere Richtung ja habe ich plötzlich überhaupt keinen dieses dieses dieses diese,

00:27:26: Bereitschaft eine vernünftige Entscheidung zu treffen ist dass ich nicht mehr da auch in der auch in der Mehrheitsentscheidung der Bevölkerung nicht mehr aber das ist das Problem hopp oder top also das andere würde nicht Hop oder top sagen sondern na gut dann mache ich halt mit,

00:27:39: und habe damit gar kein Problem das ist voll gut weil weißt du nicht ich habe jetzt nicht so viel dagegen und es ist okay.

00:27:45: Ähm beim anderen ist es überhaupt oder toppen ist produziert so viele unzufriedene und,

00:27:50: frustrierte Menschen und zwar immer wieder in der Folge aufnehmen zu hoffen deshalb oder naja entweder oder also man man sagt nicht irgendwie Sowohl-als-auch oder versucht irgendwie die die Leute so dass man das gemeinsam einfach,

00:28:03: tatsächlich macht und praktiziert sondern man sagt nee okay jetzt jetzt haben wir aufgrund von irgendwelchen Verfahren einfach entschieden das so zu machen okay dann haben halt 49% von irgendwie verlieren produziert,

00:28:15: ja gut dann gucken wir mal lieber an an dem Punkt dann wieder weitermachen würdest du so blöd abholen sehe ich jetzt bitte Entscheidung nicht wirklich ich sehe nur dass dass dass das quasi.

00:28:24: Dass das eine große Mehrheit in der Theorie bereit ist zu national notwendigen Klimapolitik aber in dem Moment wo sie selbst,

00:28:32: hoffen sind dass ich nicht mehr wert ist jetzt nicht so viel dass den Bürgern wieder so zeigen die Schuhe zu schieben weil du versagt hat und nur definitiv die Politik oder müssen wir darüber streiten

00:28:41: also die Politik hat meiner Ansicht nach so gesagt und sie hat deswegen versagt nicht weil wir die Situation haben wie wir sie heute haben,

00:28:51: ich behauptet das hätte man Demokratie auch beschließen können das wäre gerne den Kollaps wollen sondern wir haben es weil die Politik dass er nicht versprochen hat

00:28:58: Politik Abi versprochen dass wir mal diese Probleme bekommen werden sie hat nie besprochen versprochen Welt uns und dann wenn wir Hochwasser bekommen weil unten sind wir werden Dürre bekommen Welt uns und wir werden Wanderungsbewegung auf der Welt bekommt dann werde ich immer das Gegenteil behauptet gesagt alles wird besser.

00:29:13: Bad uns und die Welt wird gut.

00:29:15: Also finde ich das jetzt nicht so glücklich dass den Bürgern an der Stelle in die Schuhe zu schieben dann die ganze Kette ich jetzt sagen eigentlich müssen ob Politiker extremen in Demut kommen in Schutt und Asche den bitchute öffne also mit abtropfen wollte ich sagen komm und sagen okay

00:29:30: hier haben wir wirklich gefehlt.

00:29:33: Die haben wir wirklich versagt und jetzt müssen wir gar nicht so sehr vielleicht Problemanalyse betreiben aber als erstes mal sagen okay das war nicht gut.

00:29:41: Das zwischen fehlt mir sondern höre ich sofort wieder haben die Bürger wollen ja auch nicht und wir müssen ja vorsichtig mit ihm sein und

00:29:47: bitte seid ja nicht aber ich wollte schon immer nicht hin und dann haben sie doch die Eier gekauft die blöden blöden blöden durch und das wäre aber ich,

00:30:00: ich sag nur dass die dass das ich glaube nur nicht an diese.

00:30:05: Diese einfachen Vernunft Prozesse wenn wenn wenn möglichst viele Macht haben das ist das der Punkt und ich.

00:30:12: Natürlich hat die für die Politik versagt was jetzt was jetzt diese diese Klima Entscheidungen angeht.

00:30:19: Ich bin nur gespannt auf die auf die nächste Wahl wo wo er dann eigentlich klar sein müsste.

00:30:25: Wer wer wie viel versagt hat gerade diesen wichtigen Zukunftsthemen ich glaube nicht ärgern dass die dass die Grünen will nichts mehr über 50% kriegen deswegen ja aber haben die Grünen haben doch genauso versagt die war noch auf in der Regierung.

00:30:40: Wir hätten ansonsten auch vielleicht da wo sie nicht mehr jung waren im Parlament stärker arbeiten müssen oder sagen wir steigen besteigen aus wir bestreiten wir machen sonst was.

00:30:50: Haben sie aber nicht ist eigentlich ist der Betrieb immer weiter gelaufen einfach ja es ist ist es immer es ist immer.

00:30:56: Prozess des Möglichen quasi wenn man auch auch noch mal in der Regierung geht genauer bestimmt genauso aus meinem Bereich hier stimmt gerade gesagt hat.

00:31:07: Wirkung will keine ich formuliert wirklich so tierquälerische Massentierhaltung und trotzdem kauft in natürlich bei Netto die billig scheiße das ist doch klar das eine schließt das andere nicht aus

00:31:18: ich bin mir ziemlich sicher dass wenn wir eben jetzt ausgelöste Bürger haben lass sie darüber beraten dann werden sie

00:31:24: sagen natürlich brauchen wir eine Tierhaltung die wir irgendwie ethisch vertretbar finden so wo immer auch das genau sein wird aber es wird,

00:31:34: deutlich höher sein die Standard als das was wir heute haben davon das glaube ich einfach wenn nicht ist auch in Ordnung sozusagen weil dann dann ist das Thema wenigstens erledigt dann brauchen wir auch darüber nicht mehr reden wenn alle sagen du mir ist es Schwein egal dann okay aber.

00:31:47: Gehe nicht davon aus dass das so ist ist allerdings nicht der Grund warum ich für Aleatorische Demokratie bin sondern an noch weil ich sage dann ist ein Thema auch erledigt dass er mich da entscheiden Unterschied dass ich glaube,

00:31:56: Team sind dann einfach nicht mehr ich glaube sondern sie sind dann einfach erledigt weil mal entschieden wird,

00:32:01: weil da los Bürger gar keine Karriere da mitmachen will keine Partei also Sachen selber denkt sehr stark in diesen vier Jahreszyklen es geht viel auf die Wahl in jeder weiß dass im politischen Betrieb im Jahr vor der Bar sich nichts mehr tut was ich wieder positionieren muss weiter,

00:32:16: in der großen Koalition tut sich wenig weil man sich abgrenzt muss und so weiter das ist ja alles bekannt die Politologie geredet da rauf und runter aber das hilft uns ja alles bei der Frage ist

00:32:24: okay wenn das so ist wenn wir es mal einsehen dass wir dann massiven Probleme haben.

00:32:28: Dann soll mir gleich mal neue Sachen ausprobieren und deswegen war gerade mein Schlenker oder mal wirklich Provokation dann ist er doch eigentlich Politik jetzt die erste sein die selber sagt okay lass uns wenigstens mal was neues probieren das heißt ja noch nicht dass wir das ganze System auf den Kopf aber.

00:32:41: Lass es uns probieren weil.

00:32:43: So gehst du es lange laufen ist ist offensichtlich nicht gut gelaufen dann können wir in vielen Bereichen sehen wir reden ja im Moment nur noch von Klimaschutz aber das hat er im Prinzip mit tausend Sachen zu tun der viele viele viele viele kleine Sachen nicht mal angucken das selbst,

00:32:54: nach der alle Strategien der der Regierung

00:32:58: der Flächenverbrauch nur reduziert werden soll aber er soll beibehalten werden und ich denken immer welcher Wahnsinn eine Bevölkerung die nicht wächst braucht dann nicht mehr alles wird bei uns immer effektiver sonst wir müssten noch weniger Platz.

00:33:08: Aber nun verbraucht man mehr mehr mehr mehr mehr Platz und wer tschuldigung ich diese Republik.

00:33:13: Zwischen aus dem Zug guckt ich ich finde ja fast keine Strecke von 500 m oder 1000 Metern wo nicht gebaut wird wohl irgendwann Bagger steht ein Kran steht irgend Brücke Hintersee wandern durch Preise gesamte Republik wird.

00:33:26: Da werden wir noch Kanäle aufgerissen oder sonst irgendetwas also überall wo ich das lang war ich kann das auch nicht guck raus und ich sehe das da.

00:33:35: Du wusste Bad und ich frag mich wann wird das ein Ende hat natürlich wird erstmal kein Ende haben weil die Bedürfnisse da sind weil jeder Kommunalpolitiker will da noch ein Gewerbegebiet haben und und und und und also irgendwann denke ich mal könnte man doch mal da zu der Erkenntnis kommt dass das System wir das im Moment machen,

00:33:50: einfach nicht nicht gut ist also einfach viel Leid produziert viele unzufriedene Menschen produziert.

00:33:56: Weißt du das dass ich mit kleines bisschen muss ich noch mal mit meiner alten Leier anfangen dass ich ihm der Meinung bin dass ich vieles lösen würde wenn sich mehr Bürger in den Parteien engagieren.

00:34:08: Ich glaube hätte Zeit nicht in den Momenten es gibt es gibt für dieses interessante Beispiel mehr mit der Schweiz sie sehr viel mit direkte Demokratie arbeitet.

00:34:17: Wo sich auch quasi am Ende sind so eine so eine so eine gewisse Elite herausgearbeitet hat weil die natürlich auch nur noch sehr wenige regelmäßig zu diesen Abstimmungen gehen.

00:34:27: Das entscheiden wir uns für mich deswegen nicht so richtig eine Lösung ich glaube aber tatsächlich dass ich wieder.

00:34:33: Ich merke schon bisschen auch in mir selber oder Nike Store an anderen durch Max sind Leuten die jetzt auch in den Parteien eintreten,

00:34:39: wie durchlässig letztlich Parteien für für engagierte Menschen sind also,

00:34:44: das ist erinnern als ich bei den Grünen gegangen bin hat es nicht länger als ein zwei drei Wochen gedauert.

00:34:54: Dass ich auch die Möglichkeit hatte mit mit denen den amtierenden Bundestagsabgeordnete hat dass er vorhat ins Gespräch zu kommen,

00:35:01: diskutieren wenn man LKW.

00:35:13: Merke schon dass das was mir auch Angst macht die Distanz Distanz zu zu Parteien und dieser vermeintlichen Elite.

00:35:20: Politischen Elite aber ich glaube ihm das nicht dass es diese Distanz eigentlich nicht geben müsste,

00:35:25: wenn die Leute intensiver das System nutzen das eigentlich mit offenen Türen da steht okay aber ich bleib dann wirklich daran also dass die die Parteien eigentlich offene Türen sind oder.

00:35:36: Kann man der Wahrnehmung doch was abgewinnen dass viele Leute irgendwie also mit Parteien irgendwie relativ wenig anfangen können und letztlich die Komplexität der Welt so.

00:35:46: Stark reduzieren das irgendwie eigentlich schon 50 bis 80% um einzahlen vielleicht zu sprechen spekulativ.

00:35:54: Er einfach mit mit den Parteien gar nichts anfangen können weil sie eben jeder eine general Lösung bietet ganz bestimmte Sprachcodes,

00:36:02: auch bewegungscoach EZA also um Politiker zu werden musst du dich verhalten können Robert Habeck schafft es ok der Philosophie studiert,

00:36:11: Und es schafft sogar mal was als einer der wenigen Politiker sogar mal was schlaues zu sagen.

00:36:17: Und so weiter also die Hürden ja die die sind ja nicht.

00:36:22: Explizit ja die wenn er nicht von der Partei gesagt ihr dürft hier nicht rein die Hürden sind sozusagen einfach unsichtbar ja also das geht beim Verhalten los und so weiter an dich kann mir echt wenig.

00:36:32: Leute vorstellen die im Kinderkrankenpflege arbeiten extrem geschunden dort werden und jetzt auch moralisch irgendwie damit irgendwas zu sagen aber.

00:36:42: Ich will doch gar kein Verlangen vor allem die ganze Welt immer in diese blöden Parteien aufzuteilen sie heißen die entstanden sind verstehe ich das dann noch nach der Arbeiterbewegung hatte ihren Sinn.

00:36:51: Und dann war doch klar das was ich will dort und da war so toll mein ganzes Leben drin verkörpert ja aber das haben wir auch heute nicht mehr,

00:36:58: es gibt doch keinen grünen roten schwarzen blauen Radweg die hat trotzdem diskutiert die Parteien an dieser Stelle ist heiß wir haben ja Einparteiensystem es gibt ein paar Unterschiede der manchmal Freie Wähler oder so im großen Ganzen.

00:37:10: Habe diese Parteien im von der Europapolitik bis in die Kommunalpolitik hinein,

00:37:14: und da geht's doch schon los ich beweg mich dass ich fragen wie soll ich wieso soll ich mich denn für eine Partei entscheiden wo ich einfach ein paar Sachen Entscheidung klären möchte,

00:37:22: und übrigens wäre ich ansonsten auch dankbar wenn ich mich nicht drum kümmern müsste sondern wenn das einfach.

00:37:26: Dringend würde ich mag mich ja nicht mit jedem einzelnen Detail Problem ja Beamte sind wieder für den ganz ganz menschlichen finde ich also zum einen glaube ich.

00:37:34: Bilden sich immer Gruppen wenn man wenn man merkt dass man in der bestimmten Gruppe sein seine Interessen besser durchsetzen kann es immer allein unterwegs ist,

00:37:44: Zwingenberg einmal weg und den Begriff Parteien sind aber auch Interessengemeinschaften ja,

00:37:55: das ist deswegen glaube ich ist es ist es ist es ist es in ganz nötig natürlicher Prozess das ist so passiert.

00:38:01: In der Tat die Parteien haben haben sie bisschen TTT ursprüngliche klare Zuordnung zu bestimmten sozialen Gruppen verloren das finde ich aber auch nichts Falsches dann ist es ja ist wenn man trotzdem noch immer das Gefühl,

00:38:14: dazu müsst die meisten Parteien so eine so eine gewisse Orientierung eine bestimmte Richtung das war jahrelang trotzdem dass ich sozusagen irgendwie sagen kann ich bin ein grüner ich bin ein Router ich bin ein schwarzer das entspricht aber vielleicht überhaupt nicht mein Weltbild,

00:38:28: witzigerweise möchte ich das eben zusammenpuzzeln und das ist ganz alleine den allgemein Vertretung Anspruch,

00:38:34: haben Merle erzähle mir die Grünen wann wichtig um umweltbewusst anzuschaffen lalalalala das wird ja alles Sinn machen wenn ich sagen würde ich wähl die Grünen für Umweltpolitik

00:38:43: aber nur dafür und ich werde sie nicht für Wirtschaft und ich will für die Krankenpflege will ich mir anders wählen aber nur ist es prinzipiell nicht vorgesehen.

00:38:50: Deswegen jetzt vielleicht dann doch mal zu diesem Reformvorschlag und der Frage ob nicht die Politik in Demut endlich mal sagen müsste ja lass uns auf jedes mal was anderes probieren so

00:38:59: so ist nicht glauben soll dass es ihn doch nun ihre Macht geht um die rauskommen und ganz allgemein würde ich sagen klar hier mit guten Ideen,

00:39:09: konkret würde ich würde ich dann doch sagen natürlich braucht es eine Einigung auf irgendeine Art von von von Meinungsbildungsprozess,

00:39:19: und wir haben uns im Grundgesetz von willst du dich wieder zur Diskussion von vorne auf unsere ich alle gemeinsam drauf geeinigt haben aber ich werde es mal,

00:39:25: Emma hat sich jetzt als Staats mal auf eine bestimmte Art und Weise geeinigt mit den Meinungsbildungsprozess durchführen kann.

00:39:32: Da muss es halt der Zeitarbeiter übernehmen die Parteien dafür gesorgt.

00:39:36: Keine Rolle spielt die sich aber in dem Moment ja auch erst zum größten Teil auch erst wieder neu gebildet haben ja zusammen,

00:39:46: das war jetzt auch das war wieder natürlich haben sich da in dem Moment wieder Parteien gebildet weil sie,

00:39:51: bitte dich gemerkt haben dass in der Pflicht wenn sie wenn sie in diesen Gruppenbildung machen sich natürlich mitbestimmen Interessen schnell weg sitzen,

00:39:57: also sagen wir mal 14 Uhr menschlich und habe das Problem ist du kannst du doch jetzt schon das ist kein eines der vielen Probleme ist dass wir keine vernünftige Unterscheidung zwischen Regierung und Parlament haben

00:40:07: Elemente sind in Fraktionen aufgeteilt Fraktionszwang es herrschte entsprechende Disziplin

00:40:14: Und es so wird ja auch abgestimmt also mit man kann sich das ja angucken von wem kommt welcher Gesetzentwurf ist kommt regelmäßig kein einziger Gesetzentwurf durch Opposition durch.

00:40:24: Das ist natürlich Quatsch das kann nicht sein das kann nicht sein dass jeder Vorschlag der Opposition scheiße ist ja geht einfach nicht,

00:40:30: aber so ist die Realität kann jeder jeder ja dann schon was sitzt da noch wer drin und ich meine dass da Fenster Reden gehalten wenn es ja nichts Neues ist haben uns schon

00:40:40: altpolitiker erzählt und geschriebene gibt's auch eher wunderbare schöne Bücher drüber Struck hatte in einer unglaublichen Offenheit der und geschrieben wieder wieder gebaut wird und welche Fenster Reden gehalten so.

00:40:52: Der Vorstadt Aleatorische Demokratie oder die Richtung davon es gibt ja nicht das eine Konzept natürlich oder so ist ja.

00:40:59: Dass wir sagen okay wir entfernen das ganze jetzt die Politik gibt es natürlich weiterhin wir brauchen.

00:41:06: Berufspolitiker brauchen Leute die eben diese Verwaltungen leiten und und und und und das ist eine.

00:41:13: Wie bestückt werden kann man sich dann überlegen meine Forst mein Vorschlag wäre ja Direktwahl von Ministern dann kann er mich jeder Kandidierende meint er dass er für ein bestimmtes Abend für eine bestimmtes Tresor geeignet ist aber das Parlament,

00:41:25: da ist das Ding die Gesetze macht das,

00:41:28: wie Regeln festlegen nach denen eine Regierung eigentlich zu handeln hat und dass uns allen vorschreibt was wir zu tun und zu lassen haben.

00:41:36: Das würde durch Bürger ersetzt die einfach ausgelöst werden so und jetzt sagst du dann wir die gleichen Mechanismen nein die haben wir nicht aus zwei Gründen nicht weil der erste Grund.

00:41:46: Die Auslöser die Amtszeit ist ganz ganz kurz nehme ich nur eine Woche dass sie manche Modelle ganz anders ich weiß aber davon halte ich gar nichts weil dann hätten wir so zeigen.

00:41:56: Unterschiede der Politiker einfach dann nur also es würde die Sache schlechter statt besser machen und das andere ist das ganz andere Beratungsverfahren haben das heißt keine Plenardebatten keine Fenster reden sondern im Prinzip wäre das Parlament erstmal der Ort.

00:42:11: Der der Anhörung der Höhe des des Hörens von Vorschlägen das was heute überwiegen den Ausschüssen geschieht.

00:42:18: Und mit diesem ganzen Ideen würden die Bürger dann in Kleinstgruppen miteinander beraten da gibt's dann auch entsprechend verfahren aber Kleinstgruppen ist wichtig und die wiederum immer wieder neu zusammen gelost wie das eben bei Fuchs in der Falle,

00:42:31: damit sich auch da kann ich erreiche bildet und damit einfach eine fünfte Austausch passiert so und das ganze muss halt dich gesteuert werden bis machen bislang,

00:42:39: unabhängig durchführungs Träger das wäre dann dort eine Bundestagsverwaltung ergänzt durch irgendwie unabhängiges könnte man ja dann sehen das heißt.

00:42:46: Es geht darum dass Fragestellung so klar runtergebrochen wenn das nicht hast vereinfacht sind dass sie systematisiert werden sodass sie in der Zeit zu scharf.

00:42:54: Also wenn jetzt it um eingesetzt geht und nichts anders macht ja ein Parlament ständig Gesetze egal ob zum Steuern geht oder sonstwie.

00:43:00: Dann gibt's eben erst mal die Frage brauchen wir dazu eine Regel,

00:43:05: ja oder man würde überhaupt viele Grundfragen erstmal stellen müssen darf es überhaupt diesen Eingrifftaschen geben oder braucht es ein Gesetz noch müssen wir die Sachen verschlang und so weiter und dann geht's um die Detail Regelungen dann

00:43:16: geht es ihm darum das die verschiedensten Interessengruppen dürfte das vorstellen da sind natürlich als erstes wären das.

00:43:21: Das wird sich wahrscheinlich gar nicht mehr ändern kommen Gesetze aus dem Ministerium weil da sitzen die Fachleute beisammen aber sie könnten auch über andere Kanäle reinkommen wie wir das eben in der Volksgesetzgebung.

00:43:31: Ja dann haben also sprich wir da Volksinitiativen oder sonst irgendwie vorgestellt so und dann

00:43:37: äußern sich die Lobbygruppen dazu dann äußern sich die Parteien Susi noch gibt wenn die Frage ob sich jemand für Parteien interessiert wenn man ihn nicht mit Pöstchen locken kann völlig mal spannend aber im Grundgesetz steht nichts anderes abgesehen davon dass sie gesagt alle seine dabei ist

00:43:50: fast alle seine dabei ist aber besser Taschen ist mir Asyl Rechner also komm und ein einfachen Satz haben sie diesen 16 Adler ihr irgendwie diesen reasons Dämon gemachtes.

00:44:00: Wenn finde ich in welchen Filmen wird in die andere Richtung seine aufzunehmen also dass das eine ist.

00:44:07: Darf ich eben das hat mir vorhin auch schon mal andiskutiert bevor das Mikrofon lief der Meinung bin das im Prinzip.

00:44:14: Dann nur im Entscheidungsprozess der im Moment bei bei parlamentarischen Wahlen stattfindet.

00:44:21: Auf eine andere Ebene gehoben würde dass ich das nicht war sie.

00:44:26: Jetzt auch jetzt dieses ein 1 Wochen ein Wochen lege Truppe und Parlament.

00:44:32: Ja bewerten muss welche Experten und welche Entscheidungen ich dann in richtig so gut findet die auch wieder nimmt.

00:44:40: Werbende Wettbewerb ausgesetzt sind gegen diesen für parlamentarium spielt sich dann da dann quasi im Verhältnis zwischen den Parlamenten den Experten das ab was ich jetzt zwischen WLAN Parlament ab.

00:44:50: Deswegen ist meine Sicht nur eine Verschiebung aber der große Unterschied ist dass ich die Entscheidung treffe.

00:44:56: Ich gebe nicht mehr einfach eine Generalvollmacht an eine Partei die dann irgendetwas macht also keine Mehrwertsteuer erhöht obwohl sie überhaupt nicht zur Wahl stand oben kein Programm stand.

00:45:05: Sondern es wird Sache entscheiden und dass das ist aber böse jetzt vom vom Effekt her.

00:45:12: Was meines nicht wenn ich es richtig verstanden habe relativ nah an sie hat direkten Demokratie weil ich weil ich jetzt wirklich.

00:45:21: Weil ich will ich das wirklich eben genau also sobald die Entscheidung aus der dir mit dem Unterschied dass die Frage es ist diese,

00:45:35: diese diese gewisse Distanz zwischen hier war jeder Präsentation hier Entscheidung ja auch in dem Wissen Maße gewollt und ich gebe zu dass ich Anfang von den Walt,

00:45:44: von euch gewollt von euch Politikern wir wollen doch nicht von der Bevölkerung ich würde sagen es ist es ist es ist doch ein bisschen.

00:45:52: Auf Vernunft orientierte Entscheidungen und das ist so das ist in dem Moment da halte ich das für extrem vernünftig weil ich weil ich ihn dann den Stückchen abgekoppelt bin.

00:46:01: Von Ebenen der Beeinflussbarkeit und hohen Emotionalität auch also das sind ja genau diese diese diese Geschichten wie.

00:46:12: Vivian wie trifft dann so ein Parlament z.b. in Entscheidungen.

00:46:18: Wenn in einer Woche 333 islamistische Anschläge.

00:46:26: Wenn ich dann vor solchen Entscheidung hätte ich dann Angst und das sind genau solche solche Momente in denen ich.

00:46:31: In den nächsten aber ich denke da bin ich dann froh dass dass dass das zwischen Entscheidung und und weil seine Schritte zu wären hätten wir aber hier ja in Wirklichkeit hätten wir gerade hier.

00:46:45: Distal die zeitliche Distanz weil er alleine so ein.

00:46:48: Das ganze Verfahren dauert bis ich and Gesetzentwurf habe bis ich dann geklärt habe wer alles dazu was sagen will also wer im Moment damit eine Idee kommt.

00:46:55: Die Politik macht heute genau das Gegenteil politikbuch sofort eine aktuelle Stunde ein sie fordert sofort also der Anschlag ist noch nicht passiert oder ein Attentat

00:47:03: da sind die laufen die Pressemitteilung alle raus wer was fordert wäre wär vorverurteilen der Vorverurteilung verurteilt und und und und und hör zu das heißt der ganze Wettbewerb läuft von Leuten.

00:47:14: Der Job ist halt ist natürlich sich zu verkaufen,

00:47:16: der Bürgerparlament Aria hätte damit der überhaupt nichts zu tun der Kerbe jetzt nach dem halben Jahr nach dem Jahr was weiß ich wie dort rein und zufällig würde auf seiner Tagesordnung stehen was weiß ich was

00:47:27: Futaba wok'n'roll Bedarf auch die Bürgerparlament Aria wird doch irgendwann im Moment haben wo er wo er quasi seine Stimme abgibt nur bestimmten Entscheidung und egal wie wie wie ausführlich vorher der der Prozess der Entscheidungsfindung statt

00:47:40: tonight mit Experten weiß nicht was wenn am Tag oder vor seiner Entscheidung oder vor seiner Wahl das fällt sogar am Tag seiner Entscheidung.

00:47:48: Eben gerade im Flugzeug in Hochhaus gerast ist wird er seine Entscheidung vermutlich nicht so nüchtern treffen wie er sie eigentlich treffen sollte der Berufspolitiker sind nüchtern Treffen an diesem Tag.

00:48:00: Das würde ich dann halt auf WhatsApp dann sehe ich aber das zeigen schon die Erfahrung dass die dass die Parlamente,

00:48:08: nicht ganz so an gekoppelt sind an Andy Andy wenn die Panik der der Film verstehen,

00:48:15: fragwürdig offen warum ist der parlamentari anders weil er anders ist als die Bevölkerung oder weil er eben doch nicht frei entscheidet was ihr emotional ität zulassen würde sondern weil herunter.

00:48:25: Tresor der Partei stehen die Woche ich würde würde sagen weil er sich wenn er sich das sächlich im Idealfall.

00:48:32: In in seiner seine Fachthemen über über viel Jahre hinein gearbeitet.

00:48:37: Und nicht so beeinflussbar ist von von tagesaktuellen Geschehnissen also dass das würde ich für dich schon von den meisten erwarten und,

00:48:47: denke ich auch vor den meisten also wenn jetzt wenn jetzt jemand die sicherheitspolitische Entscheidung trifft jetzt also im Drachenblut ist er jetzt zu 25 Anschlag Korrelation Polizeigesetze.

00:48:57: Dann glaube ich dir gleich hier glaubst du dich ja dass das dass einige politische öffentlich versuchen als als als als als Tool zu verwenden um um ihre Popularität zu steigern.

00:49:09: Aber aber im großen Ganzen gibt's zumindest eine ganze Menge Korrektiv um um um das nicht hin wie steht dramatisches und Abrutschen zu lassen.

00:49:19: Aber so würde ich gerne noch mal irgendwie schauen auf den den gesamt Mechanismus wo wir auch schonmal eigentlich sogar ein Konsens hatten Zutritt

00:49:27: Zusagen die politischen Entscheidung die wurden nicht glücklich getroffen bisher wenn man sich zukünftige Generationen anschaut irgendwie sind die zurzeit also wie die Weltlage ist wissen die unsere Meinung also ja das machen wir bei dem Thema

00:49:42: geh du dich in die richtige Richtung ja,

00:49:44: aber Union hätten würde der sagen das kann natürlich sein also aber damit wäre das Argument ausgehebelt aber ich würde sagen,

00:49:53: okay dann brauchen wir eben eine andere Demokratie also wenn die meisten Leute sagen Krieg ist nicht gut der Waffen dauern zu produzieren ist nicht gut,

00:50:00: Emden zu zerstören

00:50:11: lass uns die Böden zerstören

00:50:13: lasst uns die Tiere mit Anabolika vollpumpen lass uns das alles nicht dass das jemand wird trotzdem gemacht und deswegen würde ich zumindest ankreiden oder zumindest aber.

00:50:24: Dazu war er amaan oder auffordern irgendwas stimmt doch da nicht wenn die Entscheidung immer falsch sind also immer falsches völlig übertrieben,

00:50:32: aber wenn die auf sowas hinausläuft fällt für mich auf mich selber total

00:50:41: krieg ist scheiße Waffen produzieren ist verschwindend wenig wenn ich nicht sage

00:50:55: ich will in der Lage sein Srebrenica zu verhindern dann dann bin ich schon auf eine Ebene wo ich sagen kann dann komme ich auch ohne dafür nicht ganz aus weißen wieder ein super Beispiel aber dein Daumen für die,

00:51:05: ab in den Konflikt zwischen sozial ganz andere Interessen und Demokratie und dann ist überhaupt die Frage ok was ist noch Demokratie außer das ist

00:51:12: Protektorat eigentlich gibt und das nennt sich heute Politik und das sind unterschiedliche Parteien die etwas

00:51:19: beschützen was offen sich erhalten werden muss bleiben muss und zwar

00:51:23: sowas wie Wachstum Kapitalismus ECO ruinöse Lebensform werden einfach

00:51:30: hast du Zeit ich finde keine Zeit ich will nicht richtig ich finde die erste wichtige Erkenntnis.

00:51:41: Die mir überhaupt wenn man wenn er auch über über sich ein Polyp demokratischen Prozesse nachdenkt.

00:51:46: Er ist schon ganz entscheidende das man anerkennen muss dass man möglicherweise.

00:51:53: Bei diversen britischen Scheidung schlicht und einfach um Person recht hat also man muss muss quasi,

00:51:58: du musst bereit sein in den in die Auseinandersetzung um die Themen und und und und und politischen Entscheidung zu gehen oder weil genau das,

00:52:08: Latein sonst wird Gesetze auch mal durchkommen Alternative

00:52:18: stimmt das hat sich jetzt kritisieren aber es hat sich natürlich,

00:52:21: zumindest ist Aufgabe ich in verschieden Parlamenten in der Welt ein bisschen anders aber man 99% der Weltbevölkerung will kein Wachstum.

00:52:33: Und.

00:52:35: Das passiert das aber eine mutige these also die die Kleinen auf der Insel die vom Wachstum wahnsinnig produzieren,

00:52:49: und damit andere Weltregionen ruinieren also würde ich jetzt davon Andrea also davon ausgehen dass andere Weltregion nicht ruiniert werden Walt Disney lange dieser geht das nicht aber natürlich auch.

00:53:02: Bewerber nicht diverse Schwellen und Entwicklungsländern ist wollen wollen am Wohlstand teilhaben haben.

00:53:12: Wo du wo du wurde auch nicht nicht quasi aus westlicher Sicht sagen kannst na gut.

00:53:18: Wir schreiben jetzt mal hier unseren wachsen nach unten und ihr bitte auch und ihr habt soll bitte auch kein Kind ich will nicht nicht nicht mehr Wohlstand produzieren.

00:53:27: Als Erzieher zu das ist ja auch im Juni das ist eine insgesamt ziemlich vereinfachte überhaupt Form auf.

00:53:36: Kreisläufe zuschauen wie die Welt funktioniert und so weiter zu schauen also es gibt eigentlich nur wenn das eine hoch geht geht es eine runter oder dann geht das so also das ist eine in ziemlich mathematisch sehr sehr primitives Modell irgendwo ist nicht glauben würde dass.

00:53:50: Oder oder es sieht nicht so aus dass die Welt so funktioniert also es kann nicht sein dass die einen dann wachsen und die anderen wollen dann aber auch das geht für mich.

00:53:59: Logische Vivat mich alle wir wollen jetzt auch gar nicht diskutieren was in seine richtige Politik wäre sonst geht ja nur darum die können wir Entscheidungen treffen ja und da mussten uns trotzdem sehen,

00:54:13: das Display bei allen Themen die wir hier angegangen angekratzt haben.

00:54:18: Er ist einfach unterschiedliche Meinungen gibt und es ist ganz schwierig dass er nicht im Ende herauszufinden.

00:54:25: Welche dir mal dieser Meinung ist jetzt zum tatsächlich die richtige und sollte sich idealerweise durchsetzen

00:54:36: und finde ich dafür eine Mehrheit oder nicht und jetzt ist ihm das genau das Problem wenn die Parteien mir noch nicht mals mehr formal das widerspiegelt Essen habe ich gerade

00:54:43: gesagt war bei den Grünen auch mal einfacher jetzt kannst du sagen welches komplexer geworden glaube ich ja nicht aber egal.

00:54:47: Die Sache ist halt tatsächlich die wann konnte man irgendwann sagen okay wenn ich gegen gegen Militarisierung bin dann finde ich vielleicht in einer Partei etwas wer soll denn aktuell super Teil sein.

00:54:58: Das ist ja ein wirklich ergebnisoffen diskutiert Ja ich will einfach nur das Thema benennen und wenn du deswegen,

00:55:07: wenn man sie gefragt hätte aber,

00:55:10: die Politik dreht sind der jetzt so dass wir haben gefälligst unsere Bundeswehr höher zu schätzen da kam jetzt gerade mit den Gratisfahrten in der Bahn und so weiter ja wir müssen Respekt zollen und lauter so ein Quatsch

00:55:21: da wo ich immer Leute verstehen ihr habt das alles entschieden ihr Politiker gegen die Bevölkerung die wollte das nicht die wollte das eine wie das andere nicht Abi hab Särge.

00:55:30: Wir müssen uns damit nicht mehr beschäftigen wenn ich jemand sage ich bin Kriegsdienstverweigerer sagt dann hat bist du so ja haben wir ja alles nicht mehr brauchen wir alles nicht mehr deswegen Kündigung jetzt auch wieder für den Krieg sein und und mit marschieren und so weiter.

00:55:40: Welche Chance habe ich irgendwelche Vereinfachung seid ihr gut,

00:55:53: und dann seid Ihr aber scheiße dann erteile ich euch das auch das Mandat das wenn ihr dann wieder in der Region seid dass ihr weiter endlich Bundeswehr Auslandseinsätze verantworte

00:56:00: dann will ich aber nicht um ich habe keine Chance ich habe demokratisch gar nicht außer du sagst komm halt in die Partei gehen direkt in Arbeitsgruppen und überzeugt uns alle und so weiter das ist aber letztendlich natürlich.

00:56:10: Du sagtest da mitzumachen ist richtig Grundgesetz sagt aber auch nur die Parteien,

00:56:14: wecken an der willens oder willst du der Meinungsbildung mit dass sie sollen aber an der Stelle noch nicht die Entscheidung treffen weil das ist wieder Lobbyismus und S1 und demokratisch wenn ich sage ich,

00:56:25: ich gehe jetzt mit meiner man die Partei und hoffe dass ich die von meiner Meinung überzeugen kann,

00:56:29: dann ist Essen und demokratischer weg aber dieses Beispiel Militär noch mal kurz aufzugreifen so sehr ich da anderer Meinung als du bin.

00:56:39: Gibt's z.b. linke und Nicole Gohlke die die als Bundestagsabgeordnete in münchen-süd unterwegs ist die da auch eine komplett konträre Position zu mir fährt.

00:56:50: Die wer wäre dann im Prinzip eine Kandidatin dem 1. Aber in den anderen Pumpen hat wieder nicht und ihn aber nicht die Chance eben zu sagen was auf wird wir teilen das auf um Eltern dieses Set oder zu einem Ende zu führen und dann zum nächsten Set zu kaufen

00:57:07: noch mal meine Frage ist ich glaube das jetzt nicht wirklich gut und intensiv ausfüllen können aber die Richtung ist ja klar wieso Losverfahren aussehen können also meine Frage ist an der Stelle immer nur.

00:57:16: Warum ist die Politik nicht bereit zu experimentieren wenn sie sagt es geht uns nicht um unseren eigenen Job

00:57:22: und jetzt ist es nicht mehr nur eine Spinne die Idee und das Buch das David van reybrouck geschrieben hat das halt leider millionenfach erfolgreicher wurde als meines

00:57:31: zudem das Vorfahrt kein geringer als Kopie an der angeschrieben hat in der letzten englischen Ausgabe also jemand der UN-Generalsekretär,

00:57:39: wenn es an so vielen Stellen aufploppt wenn verschiedene Länder dann mit extra mit Tieren und so weiter warum kann da nicht die Politik auch sagen okay.

00:57:47: Wir probieren das mal das kostet bisschen Geld aber mehr passiert ja erstmal noch nicht bratet ihr mal die Themen nach diesem Verfahren und wir gucken was rauskommt.

00:57:54: Warum muss man von vorne rein immer abwehren so wie übrigens auch ist ich hab natürlich ne Idee warum warum sie es ab wenn sowie uns auch die Politikwissenschaft die sich 10mg sträubt da irgend etwas auszuprobieren,

00:58:05: weil wo wo werden sie da mit all ihren Theorien diese in den letzten 70 Jahren der veröffentlicht.

00:58:12: Da würdest du jetzt bei mir offene Türen einrennen was was was es ausprobieren

00:58:18: parallel zum Sommer und im Unterleib,

00:58:30: nur würde ich wirklich ganz gerne ausprobieren wollen indem ich sag mal in einer Sandbox in dem sicheren Bereich wo ich weiß ist mir das jetzt kein kein kein Drama passiert,

00:58:39: wenn das Bürgerparlament uns bezieht genau geschickt

00:58:49: also meiner Ansicht nach die Auslosung viel viel sinnvoller wäre und das gleichzeitig dann noch er überzeugt an.

00:58:58: Ich wäre ich wäre schon neugierig genug, wirklich erst wenn ich weil ich wenn ich das ehrlich.

00:59:03: Dass ich gerne wissen würde ob das dann so ablaufen würde wie ich befürchte oder hat er vielleicht wirklich intelligente Prozesse rauskommen ich gebe zu zu dass ich nicht glaube dass es sinnvoll ist.

00:59:16: Unter System dass man doch verzahntes System ist das in der mit den ganzen Mängeln die hat gar keine Frage.

00:59:24: Noch trotzdem noch für eine Parlaments elba5 in der Demokratie Vergleich zu anderen Demokratie noch erstaunlich gut funktioniert.

00:59:32: Aber ich werde sehr neugierig zu wissen wie sich die sich sowas entwickeln würde und das finde ich schon mal super und Neugier uns ebenso sagen.

00:59:40: Gucken kann nicht schaden oder dass wir die natürlich für ein Politiker super ich weiß nur aus vielen Gesprächen.

00:59:46: Das eigentlich alle Lobbygruppen dagegen sind man muss immer in Klammer sagen alle die nicht glauben dass sie die Mehrheit überzeugen würden denn also ich habe das bei verschieden Verbänden angefragt auf dem Mund und in Diskussionen,

00:59:58: und er hat Lena noch nie die Liebe natürlich ihre Hinterzimmer der Macht wo sie dann alle ständig vorstellig werden und glauben dass sie da was bewirken und.

01:00:06: Noch eine Klammer bei manchen habe ich in eine da geht so gar nicht ob du wirklich was bewirken ist es erstmal dass sie auch selber wichtig sind hänge auch Jobs dran man ist halt einfach.

01:00:15: Das ist ein System andere Beispiele nennen wo das meiner Ansicht nach sehr gut möglich wäre und wo die Parteien viel einfacher auch den Rückzug machen können das ist z.b. sowas in Rundfunk und Fernsehen rad.

01:00:27: Wer hat mir das Missionen im ZDF.

01:00:29: Was Bundesverfassungsgericht gesagt hat ihr seid zu Politik na dann hat man bisschen dran geschraubt ich hatte damals in epd Medien den Vorschlag gemacht genau hier könnten wir ansetzen hier losen wir los wenn er dich nicht mehr wenn du 40 Mitglieder dann brauchen wir schon 200 300 oder so,

01:00:43: aber genau das wäre doch die zivilgesellschaftliche Vertretung mehr stattdessen beanspruchen

01:00:47: Parteien Gewerkschaften Kirchen der alle möglichen sie würden noch die Zivilgesellschaft vertreten und schicken ihre Doktoren und Professoren und was weiß ich welche Generalsekretäre dahin natürlich alles andere als der Durchschnitt der Bevölkerung sind

01:00:59: die ihre eigenen Interessen dort.

01:01:01: Das ist doch ein Ding wo ich denke super drinne. Das wäre doch viel einfacher und da kommt auch ganz bestimmt nicht der Russe.

01:01:11: Wann müssen sie aber leute ihr seid doch da ihr Kirchen seid so da wie ihr Christen oder andere Kirchenmitglieder in der Bevölkerung habt und für weiter als erstes müssen absoluten Zusendung des des witziges ist es da nicht eine Verbindung gibt weil ich jetzt endlich in diesem Jahr mal kurz.

01:01:26: Kandidaten Verwaltungsrates bei clone-funktion und deswegen da bin ich auch mit dem mit dem Rundfunkrat selber dann aus mit dem zu tun hatte.

01:01:34: Das war nicht was bei Funktion bei Verfassungsrat Medienrat sind.

01:01:44: Nachlässig anderes Gremium Medien aufgefallen offenes Geheimnis

01:01:56: die diese scheinbaren Interessengruppen der Bevölkerung also der ist mit Bauernverband und geht um,

01:02:02: letztlich fast alle oder zu müssen gucken nicht Garten.

01:02:07: Timberteam großer Teil zumindest verteidigt zuordenbar ist das heißt du hast das eklig doch faktisch.

01:02:14: Daniel Nettersheim Regierung im Medienrat.

01:02:18: Und das finde ich auch schlechter da hat das wäre wäre spannend Spanisch Beispielsätze einspielen oder noch mal tatsächlich die Frage nach.

01:02:33: Also wenn ich mich da theoretisch auch für interessiere und irgendwie als als Forscher.

01:02:39: Wie Repräsentationen funktionieren können also weil das hat mir ja gerade am Ende ist sozusagen die reprezentacji das sind dann wieder Parteien oder so also es scheint irgendwie sowas zu geben okay wenn man repräsentativ sagt,

01:02:52: dann sind das ist es eigentlich schon im Parteien Aufteilung aber wen repräsentieren.

01:03:00: Also ich habe tatsächlich wahnsinnig logisches Problem mit dem Begriff der Repräsentation und ich glaube

01:03:07: das geht nicht nur mir so und das mal von der Krise der Repräsentation spricht ist eigentlich noch untertrieben also Krise bedeutet ja nur dass man könntest vielleicht lösen oder es ist ein

01:03:17: Übergangszustand oder sowas nehme ich glaube das ist logisch einfach in gar nicht möglich und insofern ist sowas wie eine repräsentative Demokratie also.

01:03:27: Ja das ist ein Oxymoron des das gibt's gar nicht eigentlich also ich würde es jetzt gerne mal von von dir eigentlich hören oder ob ich denke immer die meint wie wie kann man denn also was repräsentiert man denn also man kann ja doch

01:03:40: als als Mensch oder Bürger in der Demokratie der bin ich doch ich also ich bin noch selbstbestimmt und so weiter und.

01:03:47: Aber die was wäre auch das logisch Probleme hatten ok die ein vertreten dass also die eine Person vertreten der eine Sache,

01:03:54: diesen. Aber in einer anderen die ich schon wieder ganz anders sehe überhaupt genau das Gegenteil und so weiter also das macht keinen Sinn und insofern im.

01:04:04: Ist ja also die Krise der Demokratie eben genau die Krise das Repräsentation nicht funktionieren kann und,

01:04:11: aber wie löst man das also ohne dass wir das lösen können aber ich glaube man sollte sich denn

01:04:17: streamst du das Problem also die Distanz zwischen zwischen zwischen WLAN oder Bevölkerung.

01:04:27: Und denen und die gewählten Politikern so groß ist ist ein Problem also vielleicht ist das schon ein Problem dass man unter Unterschied macht zwischen,

01:04:35: Poly Profis Politikern und Herr Erdogan also das Problem lösen

01:04:48: und im direkten Kontakt mit mit all denen wären die sich riesig auch in die Parlamente wählen lassen also das ist diese diese diese Distanz aufzulösen.

01:04:56: Der scheint mir letztlich WT dieses die wichtigste Aufgabe aber das kann ich natürlich aus der Politik Seite muss ich die Angebote machen aber die muss natürlich.

01:05:06: Muss sich der wieder der Bürger in Lunge vom rannehmen indem man den Kontakt im Zweifel aufsucht oder einfordert oder oder eben das hätte ich auch.

01:05:15: Das ist ja ich erinnere mich an den an den an den Wahl Bundestagswahlkampf wo wir wieder Bürgersprechstunden gemacht haben und wo wir auch.

01:05:24: Wo wir auch gehofft haben dass das Leute kommen die sich auch mit uns streiten aber.

01:05:28: Ist es super da hätte ich alleine und das ist auch frustrierend weil man sich eigentlich auch in den Titisee fahren Kontakt

01:05:37: mit mit den Menschen die mit einem Politik gestalten wollen auch wünschen also das ist.

01:05:44: Teppich ich muss ganz kurz zu einem Thema schenken dass wir kurz angerissen haben dass mich auch noch das ehrlich interessiert

01:05:51: Grundgesetz und und und Ostdeutschland,

01:05:58: würdest du das jetzt eine Frage an an an robert tatsächlich.

01:06:06: Kannst du dann den Bezug dazu oder kannst du sagen wie wie damals die die Stimmung war als als Mann.

01:06:15: Quasi dieses dieses Grundgesetz für Ostdeutschland mit übernommen hat.

01:06:20: Ist es ist es ist der hübschen Gefühl von von dass es uns aufoktroyiert worden wir hatten keine Wahl.

01:06:27: Das eigentlich ein Fremdkörper würdest du das so beschreiben.

01:06:30: Also zurzeit in der Wände selbst weiß ich viel zu jung um das zu sagen aber denn noch viele viele Jahre später.

01:06:39: End würde ich nicht sagen das ist noch ein Grundgesetz Problem ist also es gibt ein paar Leute.

01:06:46: Die sich teilweise reisburger nennen und so weiter die das explizit behaupten oder wir genau aber ich will dich da da nicht das Problem sehen aber andere andere Problem also nicht nicht dieses eine Blatt ich glaube.

01:07:01: Über dieses das Grundgesetz kann man sehr froh sein auf jeden Fall also das wäre nichts was man

01:07:06: nee doch mal was Gutes aber

01:07:12: vieles andere ist dann ein Problem Wesen das dürfte sind wir dem Grundgesetz selbst davor denke ich mal genau also was ich vorhin auch schon mal vielleicht gesagt hatte wohl wo jetzt vielleicht die Stelle ist.

01:07:27: Dass die Bundesrepublik.

01:07:29: Auf Eigentumsrechten lässt sich Brot und ist auch sehr viel darum geht Eigentum irgendwie also Eigentum ist eine sehr wichtige Sache in der

01:07:39: DDR gab's Volkseigentum die Menschen hatten kein Privateigentum und löst man sowas auf ja wo Menschen kaum also,

01:07:47: nur wenige auf Dörfern die vielleicht ihren Hof oder sowas und die NAK haben unter wir sind bald.

01:07:52: Und so weiter er entsteht ein Boden Wohnung zugeteilt müsst man so eine Situation auf wo es kein Privateigentum gibt

01:07:59: und überführt das aber ein System was auf Privateigentum beruht und also sein ganz viel Macht in im Privateigentum organisiert

01:08:08: der dann kann eine Seite nur verlieren denn sie hat kein Ausgangspunkt jetzt Eigentum an zu sammeln

01:08:14: bitte konnte es ja nicht hatte nicht und dann dann ist es natürlich wie das heute auch thematisiert wird eine Art feindliche Übernahme also vermutlich kann man dann für jeden wie es will in Klammern setzen aber es ist erstmal eine Übernahme von denjenigen die Eigentum schon vorher hatten und deshalb

01:08:30: das Eigentum was frei wird

01:08:32: was sind aber niemandem gehört dann für eine für ein gewissen Zeitraum und ich meine das war Nizza Jahre der Anarchie 1990 bis 92 da dabei sein die Hölle los dort die sagen Beobachter auf der einen Seite

01:08:45: Erin aus Westdeutschland und aus der auf der anderen Seite eben Ostdeutschland wo wo die Grenzen sich getroffen haben weißt du was dazu sagen.

01:08:53: Klopfen Problem beschreiben sie die nächsten beiden weg aber es ist interessant dass das im Moment ja gerade die Diskussion über die Treuhandanstalt ich hatte gerade erst richtig in Gang gekommen ist.

01:09:05: Und es gibt da durchaus auch.

01:09:08: Zeitzeugen die in die eine und die andere ich tung argumentieren auf den Blickwinkeln also den hattest ja doch nicht erstmal um das Grundlagen Problem,

01:09:22: das wenn es Volkseigentum also kollektiveigentum gibt und dann aber das alles aufgelöst wird in einem Staat die Idee dass man eben volkseigen,

01:09:32: oder dass man das Volkseigentum ich schnell und ich glaube das merkt man erst 30 Jahre später dass die einen gar nichts

01:09:41: von vornherein ist aufgebaut haben das kommt dann 30 Jahre aber dass ich noch mal Nummern Prinzip noch mal ein ganz grundsätzliches t99 auf weit weit über Deutschland hinaus gehen Fragen der sozialen Ungleichheit und wie.

01:09:53: Wie die muss ich auch bereit sein da auch staatlich korrigierend einzugreifen also da denke ich sogar mal dass wir,

01:10:02: vermutlich inhaltlich gar nicht so weit weg von anderen Mac gebnis habe ich ja auch schon wieder viel zu der Konvention das ist ja konsensfähig.

01:10:14: Soweit die Diskussion mit Peter Heilrath und Robert Jende in dem Gespräch habe ich mal kurz angedeutet dass es noch einen dritten Part geben könnte ein drittes Set aber zudem sind wir dann nicht mehr gekommen wir haben noch lange diskutiert auf einer Hochterrasse mit tollem Ausblick über München.

01:10:29: Aber vor die Mikrofone sind wir an diesem Abend nicht noch mal gegangen vielleicht ein anderes Mal weitere mögliche Diskussionspartner wurden ja schon genannt.

01:10:37: Und auch sie als Hörer können natürlich gerne Themen und Personen für den Podcast vorschlagen wie ich mich überhaupt über Feedback freue.

01:10:45: Zur Thüringen Posse ist in den letzten Tagen vermutlich alles gesagt worden was man dazu sagen kann.

01:10:51: Aber ein Aspekt möchte ich doch noch kurz ansprechen denn die Geschehnisse sind nicht nur das Ergebnis befremdlichen Taktieren einzelner Politiker sie zeigen für mehr das Grundproblem der parlamentarisch repräsentativen Demokratie.

01:11:04: Die Bürger haben äußerst wenig zu sagen.

01:11:07: Dazu ein ganz kleiner Dialog von Twitter der sehr recht Journalist rolandtichy kündigt einen kurzen Kommentar einsam Magazin an mit den Worten,

01:11:16: nicht nur eine demokratische Wahl wird in Anführungszeichen rückgängig gemacht auch Gratulanten werden für ihre Höflichkeit bestraft das System Merkel dreht durch Zitat Ende.

01:11:28: Dazu antwortet der CSU Politiker Hans Peter Friedrich der unter anderem mal Bundesinnenminister war und derzeit einer der Vize Präsidenten des Bundestags ist.

01:11:39: Was heißt hier demokratische Wahl sie können doch nicht einfach die Mehrheit entscheiden lassen wenn eine moralisch höherwertige Minderheit anderer Meinung ist.

01:11:48: Wir müssen Demokratie völlig neu denken.

01:11:54: Was Hans Peter Friedrich mit seiner Polemik wohl meint Parlamentsmehrheit and haben immer recht wie taktisch sie auch zustande gekommen sind und wie weit weg auch immer sie von dem sind was die Bürger wollen.

01:12:05: Der das ist ja die eigentliche Peinlichkeit an der Wahl von Thomas Kemmerich

01:12:09: die Abgeordneten von FDP CDU und natürlich AFD haben fast geschlossen jemanden zum Ministerpräsidenten gewählt den die Bürger Thüringens nie als Ministerpräsidenten haben wollten jedenfalls haben sie das nicht bei der letzten Landtagswahl entschieden.

01:12:25: Abgeordnete die sich so gerne auf die freies Mandat Berufen stimmt die meiste Zeit in Fraktions Blöcken ab.

01:12:31: Dafür bräuchte ich allerdings keine Parlamentarier das könnte genauso gut ein Computer erledigen oder von jeder Partei setzt nur ein Vertreter im Parlament und der hat dann eben so viele Stimmen wie sich aus der letzten Landtagswahl Bundestagswahl ergeben hat das wäre sehr einfach.

01:12:47: Wenn die Abgeordneten aber meinen sie wären als einzelne denkende Menschen notwendig für die Demokratie dann muss jeder einzelne von ihnen erklären wie es zu dieser chose von Erfurt kommen konnte.

01:12:59: Doch wenn es bald Neuwahlen gibt dann werden die meisten der heutigen abgeordnet wieder im Landtag sitzen ganz gleich wie sie sich zu ihrer Wahl kemmeries erklärt haben,

01:13:08: den Prognosen nach gibt es ein paar Prozent Verschiebungen aber nach der Logik der Parteien betreffen diese Veränderung ja stets nur die Hinterbänkler.

01:13:16: Das Führungspersonal ist gesetzt solange eine Partei die 5% Hürde überspringt.

01:13:21: Bildet dieses Führungspersonal den Gesetzgeber ohne dass der Bürger daran demokratisch irgendetwas ändern könnte.

01:13:30: Und damit sage ich tschüss bis zum nächsten Mal hier Timo Rieg.

Über diesen Podcast

Über Reformen unserer Demokratie wird an vielen Ecken und Enden diskutiert, die amtierende Regierung hat die Notwendigkeit sogar in ihrem Koalitionsvertrag bekannt. Dabei dreht sich vieles um sogenannte "Bürgerbeteiligung", was oft unverbindliche Tobewiesen für Wutbürger und Verdienstorden für brave Lehrer meint.
Dabei brauchen wir keine Kosmetik am System, keine vertrauensbildenden Maßnahmen, sondern einige grundlegende Entscheidungen, zu denen Parteipolitiker weder fähig noch willig sind. Vielmehr hat die Politik repräsentativer Volksvertreter zu katastrophalen Problemen geführt, am deutlichsten zu sehen am Klimawandel, der die Erde in einem immer noch unvorstellbaren Maße verändern wird, ohne dass es dafür jemals ein demokratisches Mandat gab.
Der Podcast "?Macht:Los!" wird diesen grundlegenden Problemen nachgehen und diskutieren, wie ihnen demokratisch zu begegnen ist. Dabei wird Timo Rieg stets "aleatorische Demokratie" ins Rennen schicken, die Auslosung statt Wahl unserer Volksvertreter.

von und mit Timo Rieg

Abonnieren

Follow us